Der Verein

Einladung zur Mitgliederversammlung am 25.04.2019

Am 26. Mai 2019 findet im Landkreis Lüneburg die Wahl eines neuen Landrates statt. Der jetzige Landrat, Herr Manfred Nahrstedt, hat seinen vorzeitigen Rückzug aus der Politik bekannt gegeben und somit dieses Amt zur Verfügung gestellt.

Dem Förderverein Brücken-bauen e.V. ist aus der Vergangenheit sehr bewusst geworden, wie wichtig ein Landrat ist, der die Interessen seiner Kreisbewohner wahrnimmt und vertritt. Hier seien nur einmal Aktionen an der Elbe oder die Bürgerbefragung im Januar 2013 genannt.

Für das Amt des Landrates kandidieren zum jetzigen Zeitpunkt vier Bewerber. Dieses sind Jens Böther, Norbert Meyer, Markus Graff und Erika Romberg.

Diesen vier Kandidaten möchten wir die Möglichkeit geben, sich Ihnen vorzustellen und sich hauptsächlich zum Thema Elbbrücke zu positionieren.

Weiterhin findet auch die Wahl des Bürgermeisters/ der Bürgermeisterin in der Gemeinde Amt Neuhaus statt. Die Bewerber hierfür wurden ebenfalls eingeladen. Auch ihnen möchten wir die Möglichkeit geben, sich vorzustellen. Die Bewerber hierfür sind Grit Richter, Andreas Gehrke und Christian Möhring.

Vor diesem Hintergrund lädt der Vorstand ein zur jährlichen Mitgliederversammlung

 

am Donnerstag, den 25. April 2019 um 18:00 Uhr
im Hotel Hannover, Parkstr. 1, 19273 Neuhaus/Elbe.

 

Diese Mitgliederversammlung ist öffentlich. Somit sind auch Gäste herzlich willkommen.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Vorstellung der Kandidaten für das Amt des Landrates mit anschließender Fragerunde
2.1 Vorstellung der Kandidaten für das Amt des Hauptverwaltungsbeamten der Gemeinde Amt Neuhaus mit anschließender Fragerunde
3. Bericht des Vorsitzenden
4. Bericht des Schatzmeisters,
5. Bericht der Kassenprüfer,
6. Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstandes
7. Verschiedenes

Der Vorstand:

Der Vorstand besteht aus dem geschäftsführenden Vorstand mit:
Marko Puls, Dorfstr. 48, 19273 Zeetze, Tel.: 0151 - 174 620 67

Helga Dreyer (Walmsburg)
Beate Wisniewski (Neuhaus)

den Beisitzern:
Karin Ose Röckseisen (Scharnebeck)
Grit Richter (Neuhaus)
Wilhelm Kastens (Bleckede)
Karl-Heinz Hoppe (Bleckede)
Wilhelm Kruse (Dahlenburg)
Jürgen Krumböhmer (Lüneburg)
Klaus Koopmann (Dahlenburg)
Dieter Hublitz (Neuhaus)

Mitgliederversammlung am 25.10.2018

Am 25.10.2018 haben wir die zweite Mitgliederversammlung 2018, im Hotel Hannover in Neuhaus/ Elbe, durchgeführt. Neben dem Vortrag von Helga Dreyer zum Thema: „Wie erklärt sich, dass das Land Niedersachsen hinsichtlich gezahlter Solidarpaktmittel des Bundes an das Land Mecklenburg-Vorpommern Ansprüche auf Beteiligung herleiten kann?“ fanden auch Vorstandswahlen statt. Der langjährige Vorsitzende unseres Vereines, Jörg Sohst, stand hier aber leider nicht mehr zur Wiederwahl zu Verfügung. Die überaus konstruktive Arbeit von Jörg Sohst ist gar nicht genug zu würdigen. Seit der Gründung des Förderverein Brücken-bauen e.V. war Jörg Sohst im Vorstand tätig und hat maßgeblich für den Erfolg des Fördervereins beigetragen. Vielen Dank für diese Arbeit.

Der neue geschäftsführende Vorstand besteht aus Marko Puls (Vorsitzender) Helga Dreyer (stellv. Vorsitzende) und Beate Wisniewski (Schatzmeisterin).

Mitgliederversammlung am 19. April 2018

Die jüngste Mitgliederversammlung fand am 19. April 2018 in Neuhaus statt. Weil nicht ordnungsgemäß geladen war, konnte ein Teil der Tagesordnung nicht durchgeführt werden. Nach einem Vortrag des Stellvertretenden Hauptgeschäftsführers der IHK Lüneburg-Wolfsburg, Herrn Martin Exner, trug der Vorsitzende seinen Bericht vor und stellte sich den Fragen der Teilnehmer.

Mitgliederversammlung am 6. April 2017

Der Mehrheitswechsel im Kreistag hat Diskussion um die Elbbrücke neuen Schwung verliehen. Den gilt es zu nutzen und weiter auszubauen. Da kam die Rede des Gastredners Dr. Bernd Althusmann, Landesvositzender der CDU in Niedersachsen und Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2018 wie gerufen.

Eine Generafinanzierung der Brücke durch das Land Niedersachsen könne er zwar nicht zusagen, machte aber deutlich, dass er sich eine gemeinsame Initiative der norddeutschen Länder zum Bau der Brücke als Infrastrukturprojekt der Deutschen Einheit durchaus vorstellen könne. Schließlich profitiere nicht nur Niedersachsen, sondern auch die anderen Länder von dieser Querung. "Mecklenburg-Vorpommern ist der Schlüssel zum Gelingen", betonte er und empfahl, die Finanzierung auf mehrere Schultern zu verteilen. "Ich bin für diese Brücke, aber ich werde nichts versprechen, was ich nicht halten kann. Wir haben das schon einmal versucht, aber wir müssen noch einmal allen Schweiß darin investieren." Anschließend erläuterte der Vorsitzende die Aktivitäten des Vereins seit der letzten Mitgliederversammlung, dankte denjenigen, die bei der wahlbegleitenden Aktion "Kein X für Brückengegner" geholfen hatten und zeigte sich zuversichtlich über die Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Elbbrücke des Kreistages.

Mitgliederversammlung am 1. September 2016

1. Vortrag von Herrn Norbert Hogreve

Herr Hogreve war Vorsitzender der Facharbeitsgruppe Verkehr der Metropolregion Hamburg und sprach zum Thema: Metropolregion Hamburg – regionale Zusammenarbeit und Verbesserung der Mobilität.“ Nach einer persönlichen Vorstellung erläuterte Herr Hogreve die Aufgaben, die Organisation, die regionale Ausdehnung und die finanzielle Ausstattung der Metropolregion Hamburg. Insbesondere im Zuständigkeitsbereich der Facharbeitsgruppe Verkehr sieht er Möglichkeiten, den Bedarf der Elbbrücke bei Darchau/Neu Darchau zu artikulieren und in die Arbeit der Metropolregion einzubringen.

 

2. Bericht des Vorstands

Anhand einer power-point-Präsentation erläutert der zweite Vorsitzende Jörg Sohst rückblickend die Leistungen des Vorsitzenden Karl-Heinz Hoppe, der sich aus gesundheitlichen Gründen nicht wieder zur Wahl stellte.
Jörg Sohst und Marko Puls überreichten Karl-Heinz Hoppe zum Dank für die geleistete Arbeit als 1. Vorsitzender und sein unermüdliches Engagement für die Brücke einen Präsentkorb.
Besonderes Gewicht legte Jörg Sohst auf die laufende Kampagne zu Kommunalwahl 2016 unter dem Motto „Kein X für Brückengegner“, die umfasste:
150 Plakate DIN A 1,
10 Banner (3,50m x 1,80m)
1000 Button “Brücke ahoi” als Aufkleber,
200 Button „Brücke ahoi“ als Anstecker
72.000 Flyer DIN A 5 an alle Haushalte im Landkreis und
5 Anzeigen 6-spaltig x 10cm in Landeszeitung und Lünepost.

Der Vorstand dankte den fleißigen Helfern, die die Plakate und Banner im Landkreis verteilt hatten.

 

3. Vorstandswahl

Unter der Leitung von Jürgen Schorfheide wurde der Vorstand des Fördervereins Brücken bauen e.V. neu gewählt:

1. Vorsitzender: Jörg Sohst
Stellvertretender Vorsitzender: Holger Haul
Schatzmeister: Marko Puls
Beisitzer: Karin Ose Röckseisen,  Grit Richter, Helga Dreyer, Beate Wisniewski, Wilhelm Kruse, Karl-Heinz Hoppe, Jürgen Krumböhmer, Wilhelm Kastens, Klaus Koopman und Dieter Hublitz.

Vortrag von Herrn Norbert Hogreve
Jörg Sohst und Marko Puls überreichten Karl-Heinz Hoppe zum Dank für die geleistete Arbeit als 1. Vorsitzender und sein unermüdliches Engagement für die Brücke einen Präsentkorb.
Der neue Vorstand

Mitgliederversammlung am 17. September 2015

Anlässlich der Mitgliederversammlung am 17. September 2015 trug Herr Dipl.-Ing Rico Stockmann von der Firma LAP Consult Hamburg  über den Brückenbau an der Elbe vor und erläuterte die verschiedenen Bauformen anhand von Bauzeichnungen und Fotos. Dabei stellte er u.a. fest, dass eine Brücke über die Elbe bei Darchau / Neu Darchau  unabhängig von der Bauform die Kosten verursachen dürfte, die das Büro WKC überschlägig berechnet hatte.

In seinem Bericht geißelte  der 1. Vorsitzende Karl-Heinz Hoppe  den Beschluss des Kreistages vom 20.07.2015, die Planung der Elbbrücke nicht fortzusetzen, als eklatantes Versagen der Politik und erklärte, dass der Förderverein Brücken bauen e.V. sich auf die Kommunalwahlen 2016 vorbereite und diejenigen unterstützen werde, die sich für die Fortsetzung der Planungen für die Elbbrücke einsetzen.
Er dankte den Abgeordneten Eckhardt Pols (MdB) und Karin Bertholdes-Sandrock (MdL) für ihren Einsatz für die Brücke und bedauerte, dass Brückenbefürworter aus anderen Parteien ihre Abgeordneten nicht mobilisiert haben.

Der Förderverein bleibe am Ball und lässt die Brückenbefürworter im Landkreis nicht im Stich.

  • Er wirdmit Demonstrationen immer wieder auf die fehlende Brücke aufmerksam machen;

  • Gespräche mit IHK und HWK Mecklenburg-Vorpommern, ADAC, Landvolk, Mittelstandsvereinigung der CDU u. dergl. führen.

  • Seine Beteiligung (auch finanziell) am Brückenfest fortsetzen und

  • Gespräche mit Spitzenpolitikern suchen  (31.08.15, LTPräs Bernd Busemann, 20.09.2015 Kanzleramtsminister Peter Altmaier, um die psychologische Bedeutung der Brücke vor dem Hintergrund der Geschichte des Amt Neuhauses ins Bewusstsein zu rücken.

Mitgliederversammlung am 28. April 2015

Anlässlich der Mitgliederversammlung erhielten die drei Kandidaten zur Landratswahl am 25. Mai 2014, Frau Monika Scherf, Herr Manfred Nahrstedt und Herr Jörg Venderbosch Gelegenheit,  ihre Positionen zur Brücke darzulegen. Außerdem sprach der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Herr Dr. Till Backhaus.

Schließlich wurde der neue Vorstand für zwei Jahre gewählt (s. „Organisation“)

Gründung

Am 6. März 2012 wurde im Hotel Hannover in Neuhaus der Förderverein Brücken bauen e.V. gegründet.  Zu den Gründungsmitgliedern gehören Landrat a.D. Franz Fietz, Erster Kreisrat Jürgen Krumböhmer, die Kreistagsabgeordneten Franz-Josef Kamp, Wilhelm Kastens, Birgit Neumann, Birte Schellmann, Jan Waldau, Dieter Hublitz sowie Superintendent Christian Cordes, Dr. Wolfgang Borchert, Dr. Gustav Reimers, Werner Hüls und mehr als 70 weitere.

Foto Vereinsgründung
Foto von der Gründung des Vereins Brücken bauen e.V.

Satzung

Hier finden Sie die Vereinssatzung zum Herunterladen und die Beitrittserklärung.

Zum Herunterladen:

Dank an Karl-Heinz

Logo des Fördervereins Brücken bauen e.V.