11.11.2012: Werbung für die neue Elbbrücke geht in die Schlussphase

Buswerbung und Anzeigen,  Bannerwerbung und Fluggblätter,  Kinowerbung und vieles mehr hat  sich der Förderverein Brücken bauen e.V. vorgenommen, um in der Schlussphase vor der Bürgerbefragung zur Elbbrücke am 20. Januar 2013 die Menschen im Landkreis Lüneburg von der Notwendigkeit einer festen Elbquerung  bei Neu Darchau zu überzeugen und ihre Stimme für die Brücke abzugeben. 

"Je stärker das Bürgervotum "pro Brücke" ausfällt, desto eher sind Landkreis Lüneburg,  Land Niedersachsen, Bund und EU bereit,  das Projekt Elbbrücke endlich zu verwirklichen" ist  derVorsitzende des Fördervereins, Karl-Heinz Hoppe, überzeugt. "Erst dann ist auch die Wiedervereinigung in unserer Region vollendet." 

Obwohl der Förderverein Brücken bauen e.V. mit zahlreichen Aktionen, informativen Flyern und einem beeindruckenden Brückenfest am Tag der Deutschen Einheit bereits viele Menschen  im Landkreis Lüneburg auf sein Anliegen aufmerksam gemacht hat, will er weitere Anstrebngungen unternehmen, um insbesondere die Menschen in Lüneburg und im Westteil des Landkreises für die Brücke zu gewinnen. Deshalb lädt er ein zu einer öffentlichen Mitgliederversammlung am 27. Oktober 2012 um 18:30 Uhr in das Hotel Hannover, Parkstr. 1 in  Neuhaus. "Wir brauchen für die Schlussphase unseres Werbens um jede Stimme  den Einfallsreichtum, die Kreativität und das Engagement all unserer Mitglieder, Freunde und Sympathisanten." begründet Karl-Heinz Hoppe das Treffen, das den Aktivitäten noch einmal Schwung verleihen soll.

Logo des Fördervereins Brücken bauen e.V.